Weiches Wasser selbst herstellen

Weiches Wasser können Sie in überschaubaren Mengen ganz leicht selbst herstellen. Allerdings ist dabei einiges zu beachten…

Das Trinkwasser in der Hardt ist sehr hart, weshalb viele Menschen bereits auf eine eigene Wasserenthärtungsanlage setzen. Solche Anlagen sind bereits in der Anschaffung und im Betrieb sehr kosten- und wartungsintensiv, weshalb wir uns als Initiative für eine zentrale Wasserenthärtung durch die Profis vom Wasserwerk engagieren.

Kleinere Mengen an weichem Wasser können Sie selbst herstellen:

– für den direkten Anschluss an Wasserhähne gibt es im Handel spezielle Wasserfilter. Die verwendeten Filter müssen Sie aus Hygienegründen regelmäßig reinigen bzw. austauschen!

– für die Zubereitung von Heißgetränken gibt es spezielle Kannen-, Kohlewasser- oder auch Ionenwasserfilter, die kleinere Mengen weiches Wasser in akzeptabler Zeit herstellen können. Kannenfilter sind sehr bequem, wenn Sie weiches Wasser bspw. für das tägliche Kochen oder die Zubereitung von Heißgetränken benötigen. Sie füllen Wasser in eine Filterkanne mit einer Kartusche, die Sie nach kurzer Zeit (idR. zwei bis drei Wochen) austauschen müssen. Das so gefilterte Wasser können Sie direkt zum Kochen oder Kaffeebrühen verwenden. Auch hier müssen Sie die Hygiene und Verschmutzungen im Blick haben und die verwendeten Filter rechtzeitig reinigen oder austauschen!

– Reformhäuser und Bioläden bieten weiches Wasser in Flaschen oder Kanistern zum Kauf an

– Hartes Wasser können Sie aber auch leicht mit Natron enthärten: kochen Sie Wasser ab und geben Sie eine Messerspitze Natron hinein. Das ist gesundheitlich unbedenklich, da das in Natron enthaltene Natrium eine entsäuernde Wirkung auf den Körper hat

– Gießwasser für Pflanzen enthärten Sie, in dem Sie Leitungswasser mit destilliertem Wasser im Verhältnis 2:1 mischen

– im Garten hängen Sie einen Torfbeutel in Ihre Regentonne (wobei Regenwasser normalerweise bereits weich ist!)

– Wasser in Ihrem Aquarium enthärten Sie mit einer Umkehrosmose-Anlage, die Kalk und Schmutz aus dem Wasser filtert

Mit den vorgenannten Methoden können Sie üblicherweise in der Praxis nur geringe Mengen an weichem Wasser erzeugen. Damit Ihnen weiches Wasser im gesamten Haushalt zur Verfügung steht, benötigen Sie entweder eine eigene Enthärtungsanlage, die weiches Wasser direkt am Wasserhauszugang produziert, allerdings auch einige Nachteile hat – oder die einfachste Methode: weiches Wasser wird zentral bereitgestellt!

Unterstützen Sie uns im Bestreben, dass auch wir endlich weiches Wasser zentral von unserem Wasserversorger erhalten, und nehmen Sie an unserer Online-Petition teil:

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz
Wir, Initiative Weiches Wasser Lußhardt (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Initiative Weiches Wasser Lußhardt (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: